Follow by Email
Instagram

travel and lifestyle

selbstgemachte Gemüsechips

selbstgemachte Gemüsechips

Gemüsechips – eine gesunde Variante zu den herkömmlichen Kartoffelchips, aber leider auch eine sehr sehr teure Variante! Also was tue ich immer, wenn mir etwas zu teuer ist? Richtig – ich mache es selbst!

Da ich zur zeit den Mr.Twister teste, habe ich mir gedacht: Wieso mache ich mir nicht einfach meine eigenen Gemüsechips? Und wenn ich schon dabei bin, kann ich auch versuchen die herkömmlichen Kartoffelchips selbst zu machen.

 

Chips-Bausatz

für die Menge, die ich gemacht habe (siehe Fotos) braucht ihr:

  • 2 Erdäpfel
  • 2 karotten
  • Salz, Paprikapulver, Cayennepfeffer

 

Chips, Chips, Chips

Die Zubereitung ist wirklich unglaublich einfach!

Als Erstes solltet ihr das Backrohr auf 150°C Umluft vorheizen. Nun müsst ihr nur noch die Karotten und Erdäpfel in dünne Scheiben schneiden! Dafür habe ich den Mr.Twister verwendet was die ganze Sache viel einfacher und schneller gemacht hat. Innerhalb von 2 Minuten hatte ich gleichmäßige, dünne und sogar geriffelte Scheiben, die ich nur noch auf ein Blech legen und nach Herzenslust würzen musste.

 

 

Die Karottenchips habe ich ungewürzt gelassen, weil ich wissen wollte wie sie natürlich schmecken und die Kartoffelscheiben habe ich mit Meersalz, Paprikapulver und ein bisschen Cayennepfeffer bestreut.

 

 

Nach 20 Minuten im Rohr waren beide Sorten fertig. Ihr solltet die Chips unbedingt auskühlen lassen, damit sie knusprig werden! Frisch aus dem Ofen sind sie nämlich noch etwas weich, aber nach weiteren ca 20 Minuten sind sie mindestens genauso knusprig wie ihre Verwandten aus der Packung.

 

 

Fröhliches Knuspern! 🙂

eure Miriam



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.