Follow by Email
Instagram

travel and lifestyle

herbstlicher Maroni-Süßkartoffel Salat

herbstlicher Maroni-Süßkartoffel Salat

Salate kann ich einfach zu jeder Jahreszeit und bei jeder Temperatur essen, trotzdem finde ich es ganz schön die Speisen an die jeweilige Saison anzupassen und so probiere ich immer Neues aus um die perfekten Herbstgerichte zu finden.

Heute habe ich für euch eine bunt gemischte Salat-Bowl mit herbstlicher Note – Maroni und Süßkartoffelwedges.

 

Salad for 2

  • 1/2 Eisbergsalat
  • 1/4 Zucchini
  • eine Karotte
  • 5 Radieschen
  • eine große Süßkartoffel
  • Maroni (da könnt ihr entweder vorgekochte nehmen, oder ihr macht sie selbst im Rohr)

 

3, 2, 1, Salad

Als erstes machen wir uns an die Süßkartoffelwedges, da diese im Rohr ungefähr 30-40 Minuten brauchen. Heizt dafür das Backrohr auf 200°C bei Umluft vor und macht euch daran die Süßkartoffel in gleichmäßige, nicht zu dicke Wedges oder Pommes – je nachdem, was ihr lieber mögt – zu schneiden. Die fertigen Stücke müsst ihr nur noch auf ein Blech mit Backpapier legen und ab ins Rohr damit.

Falls ihr keine vorgekochten Maroni habt, vergesst nicht auch die einzuschneiden und auf das Blech dazuzulegen!

 

Jetzt müsst ihr nur mehr Salat und Gemüse kleinschneiden, oder wenn ihr den Salat besonders schön gestalten wollt, die verschiedenen Gemüsearten auf unterschiedliche Weisen schneiden. Ich habe hierfür meinen Mr.Twister (den ich zur Zeit teste) verwendet und habe aus Zucchini und Karotte Spiralen geschnitten. Die Radieschen wurden bei mir in geriffelte Scheiben verwandelt und ich muss sagen, dass das gesamte Gemüse dank meinem neuen Küchenhelfer in einer Minute geschnitten bzw. spiralisiert war! 🙂

Beim Anrichten sind euch keine Grenzen gesetzt, versucht doch einmal Nüsse darüber zu streuen – schmeckt herbstlich gut!  Auch das Dressing könnt ihr nach Herzenslust variieren. Ich mische sehr gerne ein wenig Senf mit Balsamico, einem Schuss Olivenöl, Zucker und Salz – geht schnell, aber schmeckt super!

 

Wenn die Maroni und Weges fertig sind, bleibt nur noch Eines zu sagen:

GUTEN APPETIT!

eure Miriam



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.