Follow by Email
Instagram

travel and lifestyle

Wöhlfühl-Herbst To-Do Liste

Wöhlfühl-Herbst To-Do Liste

In meinem letzten Post habe ich darüber geschrieben, mich manchmal gefangen zu fühlen. Das Gefühl zu haben, gelähmt zu sein und Nichts machen zu können, aber diesem Gefühlen darf man nicht einfach nachgeben. Man muss dagegen ankämpfen und sich selbst neuen Mut machen.

Am wichtigsten ist es ,einfach zu akzeptieren, dass man an solchen Tagen vielleicht nicht so viel lernen kann wie man gerne möchte und sich einfach die Zeit nimmt, sich wieder ein bisschen zu fangen.

Ich habe ein paar Dinge zusammengeschrieben, die mir in solchen Situationen (fast) immer helfen und hab die Liste auch ein bisschen herbstlich gestalten, damit alle Punkte zur Jahreszeit passen.

 

 

herbstliches Wohlfühlprogramm

 

Musik hören

Etwas, was man überall machen kann, ist Musik hören. Wenn ich traurig, oder demotiviert bin und dann auch noch Musik höre, die diese Stimmung unterstützt, ist es so als würde ich mich Hals über Kopf in Selbstzweifel und Zukunftsängste stürzen. Aber mit der Hilfe von fröhlichen, hoffnungsvollen Liedern kann ich oft meine Laune retten.

einige meiner liebsten Lieder in solchen Situationen:

 

 

 

ein gutes Buch lesen

Bücher sind für mich genauso wie Filme ein Tor in eine andere Welt und eine Fluchtmöglichkeit aus dem Alltag. Wenn ich schlecht gelaunt bin, Kuschel ich mich manchmal einfach ins Bett und flüchte ein bisschen aus meiner Welt mit meinen Problemen und Aufgaben.

 

leichte Lektüre, die die Laune hebt wäre zum Beispiel:

 

 

 

 

einen Tag lang in Serien leben

Wenn ich einen Tag ein anderes Leben leben möchte, vergrabe ich mich zwischen Decken und Pölstern und schau so viele Folgen einer Serie, wie ich möchte.

Serien die mir in letzter Zeit besonders gefallen haben und einige Klassiker:

  • The 100
  • Die Nanny
  • Suits
  • Riverdale
  • Archer
  • Gossip Girl

 

 

 

 

einen Herbstspaziergang ohne Handy machen

Einfach abschalten und aus dem ständigen Informationsfluss durch Socialmedia etc. aussteigen. Es regnen ständig verschiedene Eindrücke auf uns ein. Egal ob Wissen aus der Uni, Bilder von Instagram, Neuheiten aus der Zeitung oder dem Fernsehen, oder sogar Szenen aus Filmen – ständig strömen neue Eindrücke auf uns ein und wir haben kaum Zeit Alles zu verarbeiten. Am Besten einfach das Handy zu Hause lassen, den Hund/einen ausgeborgten Hund, eine Freundin/einen Freund, oder Eltern und Geschwister schnappen und auf in die Natur! Ich versuche dann immer ganz bewusst die schönen Farben der Blätter, den Geruch der feuchten Wiese und das Geräusch meiner eigenen Schritte wahrzunehmen und ein bisschen runter zu kommen. Zu sehen wie schön die Natur ist und mir eine kleine Auszeit von allem Anderen zu nehmen gibt mir immer neue Energie.

 

 

 

 

Kürbisse kaufen (und schnitzen)

Eine meiner liebsten Dinge im Herbst sind die Kürbisse! Ich liebe alles mit Kürbisgeschmack und auch als Dekoration kann ich mir im Herbst nichts Besseres vorstellen als einen Kürbis. Geht einfach zum nächsten Bauernmarkt oder Ab-Hof-Verkauf und nehmt so viele große und kleine Kürbisse mit, wie ihr ragen könnt! (Kürbisse beim Billard zu kaufen ist natürlich auch eine Möglichkeit, jedoch sind sie dort auf jeden Fall teurer, vielleicht nicht so frisch wie vom Bauern und ich finde man sollte Kleinunternehmen viel mehr unterstützen.)

Kürbischnitzen ist bei mir einfach ein Ritual, auf das ich mich jedes Jahr freue, aber auch wenn ihr sowas nicht mögt, schaffen Kürbisse eine so schöne herbstliche Stimmung im Haus und sind auch vor der Türe ein einladender Herbstgruß.

 

 

 

 

backe backe Kuchen

Backen hilft mir immer mich besser zu fühlen. Vielleicht deshalb, weil ich dann etwas geschaffen habe, oder einfach nur, weil ich mich eine gewisse Zeit lang auf nichts Anderes konzentriere.

Falls ihr Lust habt zu backen, kann ich euch dieses Bananenbrot empfehlen!

 

 

Noch besser passen natürlich Kürbiskekse in das herbstliche Thema – die stehen also ganz oben auf meiner To-Do Liste. 🙂

 

 

 

 

Home Spa Abend einlegen

Wer fühlt sich frischgeduscht nach einem langen Tag nicht gleich viel besser? Als würde man den Stress mit dem ganzen warmen Wasser ein bisschen wegspülen.

Versucht doch einmal, euch am Abend ein kleines Spa-Erlebniss zu verschaffen! Am liebsten nehme ich an solchen Tagen ein entspanntes Bad mit meinem Lieblingsbadezusatz, wasche meine Haare um mich komplett frisch zu fühlen und gönne mir nachher noch eine Gesichtsmaske.

Wenn ihr auch beim Baden ein herbstliches Feeling wollt, gibt es zum Beispiel von Lush eine ganze Herbst/Halloween-Linie mit unglaublich lieben Badezusätze.

 

 

 

Masken sind meiner Meinung nach nicht ausschließlich für schlechter Haut, oder nur für Frauen gedacht, sondern es geht einfach darum sich etwas Gutes zu tun und sich für sich Selbst Zeit zu nehmen!

Für Alle, die auch ihren Haaren etwas Gutes tun wollen, gibt’s hier ein Rezept für eine selbstgemachte Haarmaske. 🙂

 

 

Ich wünsche euch noch einen wunderschönen Herbst und hoffe ihr liebt diese Jahreszeit genauso sehr wie ich!

eure Miriam



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.