Follow by Email
Instagram

travel and lifestyle

DIY Shellac Maniküre

DIY Shellac Maniküre

Da ich unglaublich gerne lange Nägel habe, aber Gelnägel an mir nicht schön finde, habe ich irgendwann angefangen Shellac zu benutzen. Und weil ich nicht alle 2 bis 3 Wochen 40€ für eine Maniküre ausgeben will, bin ich schlussendlich darauf gekommen mir selbst Shellacnägel zu Hause zu machen.

Ich habe eine Schritt für Schritt Anleitung für euch und eine Liste mit Dingen die ihr dafür braucht zusammengestellt, damit ihr nie wieder Unmengen an Geld für schöne Nägel ausgeben müsst 🙂

 

 

Alles was man für die perfekte at home Shellac Maniküre braucht

 

 

  1. Eine UV-Lampe; Ich hab meine um 26,99€ von Amazon bestellt und bin sehr zufrieden damit. Hier der Link
  2. Base- und Topcoat; zB. von der Firma CND (37,25€ für Beide zusammen) auch auf Amazon erhältlich.
  3. farbiger Shellac eurer Wahl; Meiner ist von auch von CND (23,95€ pro Farbe), den habe ich ausgewählt, weil er auch im Nagelstudio verwendet wurde und ich immer sehr zufrieden mit dem Ergebnis war. Es gibt aber auch günstigere Varianten die genauso gut funktionieren wie zum Beispiel die Farblacke von Pink Gellac. (für 9,99€ pro Farbe)
  4. acetonfreier Nagellackentferner und Wattepads

 

Ich hab insgesamt 88,89€ für meine Lampe plus Base- und Topcoat und einen Farblack ausgegeben, also zahlt sich das Selbstmachen für mich ab dem dritten Mal aus (wenn ich mit den 40€ aus dem Salon rechne). Mittlerweile mache ich meine Nägel jetzt schon seit einem halben Jahr selbst und die Flaschen sind noch dreiviertel voll.

 

 

Step by Step

 

Nachdem ich meine Nägel in die Form gefeilt habe, die ich haben möchte, trage ich eine dünne Schicht Basecoat auf und lasse sie für 2 Minuten unter der Lampe austrocknen. Meine Lampe hat zwei verschiedene Einstellungen mit denen ich entweder 30, oder 60 Sekunden auswählen kann, also nehme ich einfach zwei Mal die 60 Sekunden Einstellung.

 

 

 

Nachdem die zwei Minuten um sind, trage ich eine dünne Schicht vom Farblack auf. Es ist ganz normal, dass diese Schicht nicht überall deckend ist und auch nicht perfekt aussieht. Ganz wichtig ist dabei, dass man die Spitze des Nagels gut lackiert und auf der Vorderseite des Nagel auch Lack aufträgt, damit die Maniküre länger hält und der Lack nicht von Vorne beginnt sich abzulösen!

 

Diese Schicht lasse ich für eine Minute aushärten und dann sieht es ungefähr so aus:

 

 

Danach trage ich eine zweite Schicht Farblack auf und diesmal achte ich darauf, dass die Farbe überall deckend ist und keine Striche zu sehen sind. Wieder ganz wichtig – die Spitzen ordentlich lackieren!

 

Nach zwei Minuten trocknen schaut es dann so aus:

 

 

 

Jetzt fehlt nur noch der Topcoat, der über die gesamte lackierte Fläche aufgetragen wird, wobei ich wieder besonders auf die Spitzen achten. Nach zwei Minuten unter der Lampe werden die fertigen Nägel noch mit acetonfreiem Nagellackentferner abgewischt.

 

 

Et Voilà, fertig ist die perfekte Shellac Maniküre! Bei mir hält sie immer bis zu zwei Wochen wirklich schön und wenn der Lack anfängt sich zu lösen, lasse ich einfach Nagellackentfernern MIT Aceton für ein paar Minuten einwirken, damit sich der Lack dann ganz einfach ablösen lässt.

 

 

Meine Nägel leiden überhaupt nicht unter dem Shellac, verfärben sich nicht und brechen fast gar nicht mehr ab, weil die zusätzliche Schicht als Verstärkung wirkt!

 

Hoffentlich funktioniert meine Methode bei euch genauso gut wie bei mir! 🙂  Falls ihr es ausprobiert, würde ich mich unglaublich freuen, wenn ihr mir Fotos davon schickt!

Bussi eure Miriam



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.