Follow by Email
Instagram

travel and lifestyle

Haarentfernung mit Lasertechnologie

Haarentfernung mit Lasertechnologie

Da ich seit ich denken kann extrem sensible Haut habe und sich diese Tatsache im Laufe der Jahre leider nicht gebessert sondern immer weiter verschlimmert hat, sind für mich Rasieren und Epilieren meiner Achseln zum jetzigen Zeitpunkt leider nicht mehr ohne Hautreizungen und schmerzende Ausschläge möglich. Vor Allem im Sommer ist es unerträglich, aber was gibt es für Alternativen? Ich könnte natürlich voll im Sinn der Body Positivity so wie die Natur mich schuf herumlaufen, aber da mich die Natur leider relativ behaart schuf und ich persönlich kein Fan von Achselhaaren an mir bin, habe ich mich dazu entschieden die Harrentfernungsmethode mittels Lasertechnologie auszuprobieren.

 

Recherche

Ich habe lange recherchiert und mich schlau gemacht, was es für unterschiedliche Methoden gibt und welche die besten Ergebnisse erzielt, um wirklich das beste Resultat für mein Geld zu erhalten. Im Zuge meiner Recherche bin ich leider auf sehr wenige Erfahrungsberichte gestoßen und das ist der Grund, weshalb ich diesen Beitrag schreibe. Ich hoffe es hilft Einigen von euch bei der Entscheidung ob überhaupt, und wenn wo ihr diese Behandlung machen wollt.

Ich hab mich schlussendlich für Dermacare im 1. bezirk in Wien entschieden, weil es mir sehr seriös vorgekommen ist, und sie mich beim kostenfreien Beratungsgespräch von ihrer Methode überzeugen konnten.

 

Wie funktioniert’s?

Bei diesem Gespräch wurde mir erklärt, dass Dermacare die SHR-Lasertechnik verwendet, welche mit drei verschiedenen Wellenlängen arbeitet, um so möglichst alle Haarfollikel zu erreichen. Die Haut wird gereinigt, die betreffende Stelle gründlich rasiert und eine Art Ultraschallgel aufgetragen, damit der Laser gut über die Haut gleiten kann. Der Laser selbst wird dann in kreisenden Bewegungen über die Haut gezogen und gleichzeitig erwärmt er den Bereich Schritt für Schritt auf 42 Grad. Die abgeschnittenen Haare wirken als Kanal zum Follikel (das produziert das Haar und deshalb wollen wir es abtöten) und es wird von der Mischung aus Lichtimpuls und Wärme zerstört.

Je nach Haartyp braucht man zwischen 6 und 8 Anwendungen im Abstand von immer 6 Wochen, um im Laufe des Wachtumszyklus der Haare nach und nach alle Folikel zu veröden.

 

Tut es weh?

Jein. In dem Moment in dem der Laser schon relativ warm ist, tut die Stelle die er gerade berührt schon weh, aber sobald er die Haut nicht mehr berührt, ist der Schmerz sofort weg. Ich finde man kann es mit dem Gefühl vergleichen, wenn man im Sommer ein Stück Metall, das in der Sonne liegt (Autogurt, Kinderrutsche…) berührt. Im Moment in dem man es angreift denkt man: „Ah ist das heiß!“ aber sobald man loslässt, verschwindet der Schmerz sofort und man spürt gar nichts mehr.

Obwohl ich so sensible Haut habe, hatte ich nach meinen Behandlungen noch nie ein Rötung, Schmerzen oder andere Unannehmlichkeiten.

 

 Funktioniert’s?

Ich hatte bis jetzt zwei Behandlungen, aber konnte schon zwei Wochen nach der Ersten wirklich tolle Ergebnisse sehen. Direkt nach der Behandlung kam es mir so vor als würden die Haare ganz normal weiter wachsen, aber mit jedem Mal Rasieren sind es deutlich weniger geworden. Die Haare der abgestorbenen Follikel werden einfach mit der Rasierbewegung aus der Haut gezogen und kommen aus diesem Follikel nie wieder nach.

Jetzt nach zwei Sitzungen und insgesamt 8 Wochen würde ich sagen, dass ich noch rund 10% der Haare habe, die ich Anfangs hatte und dabei muss man bedenken, das die Behandlung noch lange nicht abgeschlossen ist.

 

Was kostet der Spaß?

Lasern ist leider nicht billig! Das ist einer der Hauptgründe, warum ich es mir auch so lange überlegt habe. Ich muss aber sagen, wenn die Haare wirklich für immer wegbleiben und ich dadurch meinen  Erzfeind den Rasurbrand loswerde, dann ist es eine gute Investition!

Bei Dermacare kostet eine Sitzung fürs Lasern beider Achseln 110€, es gibt aber eine Studentenrabatt, den ihr auf jeden Fall nützen sollten und man kann auch 3, 6 oder 8 Behandlungen als Paket kaufen, wodurch man pro Behandlung weniger zahlt.

Die Preisliste von Dermacare findet ihr auf der Homepage, falls ihr euch auch für Behandlungen an anderen Stellen interesiert.

 

 

 

Falls ihr noch Fragen zum Thema habt, oder selbst schon Erfahrungen mit Laserhaarentfernung gemacht habt, schreibt mir unbedingt ein Kommentar! ich würde mich freuen, wenn ich euch weiterhelfen, oder Erfahrungen mit euch austauschen kann. Ich hoffe, mein Bericht kann als Entscheidungshilfe dienen und bringt ein bisschen Licht ins Dunkel bei diesem Thema.

Bussi
Miriam



1 thought on “Haarentfernung mit Lasertechnologie”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.